Kinder- und Jugendtheater Ulm

By 1. Februar 2020Juli 19th, 2021Wettbewerb

Kinder- und Jugendtheater Ulm

Das Grundstück des neuen Kinder- und Jugendtheaters befindet sich im Zentrum von Ulm in einer städtebaulich anspruchsvollen Lage. Das Theater stellt heute aufgrund der baulichen Figur das identitätsstiftende Grundgerüst dar.

Zwei nebeneinanderliegende Volumen formulieren eine neue, klare und kompakte städtebauliche Ergänzung. Der Neubau an der Ostseite des Theaterplatzes wird als eigenständiger, siebengeschossiger Kubus zusätzlich zu einem viergeschossigen Ergänzungsbau entwickelt. Dieser führt die Bebauung entlang der Zeitblomstraße fort, der freistehende Kubus hingegen steht als signifikanter Solitär mit seiner eigenständigen Nutzung – Kinder- und Jugendtheater – frei auf dem Theaterplatz. Der Kubus beinhaltet die Räumlichkeiten des Kinder- und Jugendtheaters sowie der Werkstätten. Der seitliche Baukörper ergänzt weitere Flächen des Stadttheaters und bildet gleichzeitig eine neue Eingangssituation für die neuen Räume des Stadttheaters. Ein unterirdisches Volumen verbindet die beiden neuen Baukörper miteinander und stellt außerdem eine Verbindung zum Bestand dar. Die Untergeschosse beinhalten neben einigen Lager- und Technikräumen die Probebühnen sowie den Orchestersaal. Die öffentlichen Zugänge des Kinder- und Jugendtheaters orientieren sich zum Theaterplatz und zum Stadtraum hin, die interne Erschließung für Mitarbeiter:innen und Anlieferung befindet sich im rückwärtigen Bereich.

Ergebnis: 3. Preis

Maßnahme: Neubau eines Kinder- und Jugendtheaters sowie Werkstätten

Typologie: Kulturstätte, Veranstaltungsgebäude

Bauherr: Stadt Ulm

Standort: Ulm

Projektpartner: IB Federlein Ingenieurgesellschaft mbH

© Copyright hjparchitekten